Therapie des Haarausfalls

Mesotherapie zur Behandlung des hormonellen und diffusen Haarausfalls

Diagnostik und Therapie von Haarerkrankungen, insbesondere dem Haarausfall, werden in unserer Praxis auf Wunsch mittels moderner computergesteuerter Verfahren, dem sogenannten Trichoscan, durchgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zudem wurde das Trichoscan-Verfahren durch die Stiftung zur Bewertung von Dienstleistungen und Produkten im Gesundheitsmarkt "Pharmatest" in unserer Praxis evaluiert. Den Bericht finden Sie hier.

Sowohl beim hormonellen als auch beim diffusen Haarasfall kommt es zu einer Minderversorgung der Haarwurzel und damit zur Ausdünnung und zum vorzeitigem Absterben der nachwachsenden Haare.

Derzeit stehen mehrere im Handel verfügbaren Shampoos und Haarwasser zur Verfügung, welche neben einer Verbesserung der Blutzirkulation im Bereich der Kopfhaut eine Verzögerung des natürlichen Haarausfalls sowie eine Verbesserung des Nährstoffangebotes versprechen. Appliziert man diese Produkte im Bereich der Kopfhaut ist zu erwarten, dass - wenn überhaupt - nur ein minimaler Anteil der Inhaltsstoffe die sich in der Dermis befindlichen Blutgefäße erreichen. Studien zur ausreichenden, den Haarausfall verhindernden Penetration dieser Inhaltsstoffe liegen nicht vor. Ebenso verhält es sich mit verschiedenen Nahrungsergänzungsstoffen, die nur zu einem sehr kleinen Anteil nach ihrer Resorption im Magen-Darm-Trakt die die Haarwurzeln versorgenden Blutgefäße erreichen.

Die Nachteile der ungenügenden Bioverfügbarkeit herkömmlicher Behandlungsoptionen beim Haarausfall ergeben sich nicht bei der Mesotherapie. Durch die Injektion durchblutungsfördernder, das Haarwachstum unterstützender Vitamingemische im Bereich der Haarwurzeln kann der Haarausfall nachhaltig reduziert werden.

Zur kontrollierten Injektion verwenden wir einen Automatikinjektor, bei dem sich Millimeter-genau die Injektionstiefe sowie das Injektionsvolumen regulieren lässt. Feinste Kanülen garantieren eine Gewebe-schonende Behandlung.